Mein Ziel ist es, zwischen Gesprächspartnern mit verschiedenen sprachlichen und kulturellen Hintergründen eine effiziente, klare Kommunikation zu ermöglichen. 

Über mich

cox_sandra_201410wq

Ausbildung

  • Master in Angewandter Linguistik mit Vertiefung Konferenzdolmetschen, ZHAW
    (Deutsch, Englisch, Französisch)
  • Bachelor in Mehrsprachiger Kommunikation (Übersetzen), ZHAW
    (Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch)

Weiterbildung

  • Erwachenenbildnerin (SVEB 1) im Bereich Deutsch als Fremdsprache

 

Persönliche Interessen & Ehrenamtliches

  • Wandern, Natur
  • Kochen & Backen
  • Taekwon-Do (Präsidentin von TKD Schweiz, Trainingsleiterin für Kinder & Erwachsene)

Dienstleistungen

Dolmetschen

Gerne empfehle ich Ihnen die für Ihre Veranstaltung geeignete Dolmetschart und stelle bei Bedarf auch professionelle Dolmetschteams zusammen.

Geeignet für: Grosse Tagungen und Konferenzen

Für grössere Konferenzen und Tagungen empfehle ich Ihnen das Simultandolmetschen. Beim Simultandolmetschen bekommen die Zuhörer die Übersetzung fast zeitgleich mit dem Originalvortrag zu hören. Als Dolmetscherin muss ich dabei zwei Tätigkeiten gleichzeitig ausführen, nämlich Hören und Sprechen. Ich spreche meine Übersetzung üblicherweise in ein Mikrofon, sodass Sie als Zuhörer mir von Ihrem Sitzplatz aus komfortabel via Kopfhörer folgen können.

Am häufigsten kommen dabei Dolmetschkabinen zum Einsatz. Diese befinden sich meist hinten im Veranstaltungsraum und sind schallisoliert – so können ich und mein Kollege oder meine Kollegin uns optimal auf unsere anspruchsvolle Arbeit konzentrieren. Ja, ich teile mir die Kabine meist mit jemanden: Da die Dolmetscharbeit mit einer hohen Belastung verbunden ist, arbeiten wir nämlich üblicherweise in Zweierteams und wechseln uns ab. Das bedeutet für Sie als Kunden eine durchgängige Übersetzungsleistung in gleichbleibender Qualität auch bei längeren Veranstaltungen.

Geeignet für: kleinere Workshops, Betriebsführungen o.ä. mit bis zu 20 Teilnehmenden

Wenn Sie eine kleinere Veranstaltung planen oder es die lokalen Gegebenheiten nicht zulassen, Dolmetschkabinen aufzubauen, ist der Einsatz einer sogenannten Personenführungsanlage denkbar. Dabei handelt es sich um ein bis zwei Ansteckmikrophone mit einem Sender sowie eine bestimmte Anzahl tragbarer Kopfhörer für ihr Publikum.

Hierbei sitzt die Dolmetscherin aber nicht in einer Kabine, sondern lediglich hinten im Veranstaltungsraum – oder bewegt sich sogar mit den Teilnehmenden, wenn es sich bei Ihrer Veranstaltung beispielsweise um eine Betriebsbesichtigung handelt. Das hat den Vorteil, dass Sie Ihr Event abwechslungsreicher gestalten können und nicht an ein festes Setting gebunden sind.

Wichtig zu wissen: Eine Personenführungsanlage eignet sich nur für kleine Veranstaltungen, da bei einer Teilnehmerzahl von mehr als ca. 20 der Geräuschpegel zu hoch wird, als dass die Teilnehmer der Übersetzung über die Kopfhörer noch ohne Anstrengung folgen könnten.

Geeignet für: Workshops oder Vorträge in kleinem Rahmen (5-10 Teilnehmende)

Wenn Sie einen Workshop mit 5-10 Teilnehmern oder eine ähnliche Veranstaltung in kleinerem Rahmen planen, könnte Konsekutivdolmetschen das Richtige für Sie sein. Als Dolmetscherin mache ich mir hierbei Notizen zu den wichtigsten Punkten der Originalrede. Diese gebe ich dann blockweise und zeitverschoben in die gewünschte Zielsprache übersetzt wieder. Je nach Kundenwunsch kann man diese Segmente kürzer oder länger gestalten: Einige ziehen eine Satz-für-Satz-Übersetzung vor, während andere lieber den Redefluss nicht unterbrechen und den Redner 5-10 Minuten sprechen lassen möchten.

Falls nötig und erwünscht, kann ich auch Fragen aus dem Publikum für den Redner dolmetschen. Der Vorteil dieser Art der Verdolmetschung: Keine aufwändige und teure Technik kommt zum Einsatz.

Wichtig zu wissen: Verglichen mit dem Simultandolmetschen nimmt Konsekutiv fast das Doppelte an Zeit in Anspruch, da die ich ja immer nach dem Redner zu Wort komme und nicht gleichzeitig sprechen kann.

Geeignet für: Gespräche in kleiner Runde, Sitzungen, Vertragsverhandlungen o.ä.

Für sehr kleine Gesprächsrunden, wie beispielsweise eine Sitzung mit zwei bis vier Teilnehmenden, ein Verkaufsgespräch mit Ihrem Kunden oder auch ein informelles Gespräch empfehle ich Ihnen Verhandlungsdolmetschen. Dabei übersetzt die Dolmetscherin ebenfalls konsekutiv, das heisst zeitverschoben und mithilfe von Notizen.

Im Gegensatz zu einem Workshop- oder Vortragsetting arbeitet sie hier ständig in beide von den Teilnehmenden gesprochenen Sprachen, da es sich um ein Gespräch und nicht einen Vortrag handelt, wo vor allem der Redner zu Wort kommt.

Wichtig zu wissen: Planen Sie für Ihre Sitzung bzw. das Gespräch mehr Zeit als gewöhnlich ein, da die Übersetzung jeweils fast gleich viel Zeit wie der ursprüngliche Dialog in Anspruch nimmt.

Übersetzen

Neben meiner Tätigkeit als Dolmetscherin mache ich auch weiterhin regelmässig Übersetzungen aus dem Französischen und Englischen ins Deutsche und aus dem Deutschen ins Englische. Dank meinem Netzwerk von Übersetzer- und Dolmetscherkollegen kann ich Ihnen für all meine Übersetzungen das Vier- oder Sechsaugenprinzip anbieten, das heisst ein Korrektorat durch eine oder zwei weitere Fachpersonen, deren Muttersprache die jeweilige Zielsprache ist.

Ich fertige hochwertige Übersetzungen an, die allesamt dem Vieraugen-Prinzip getreu von einer Drittperson gegengelesen werden. Meine Schwerpunkte habe ich in den folgenden Bereichen gesetzt:

  • Industrie / Technik
  • Business / Unternehmertum
  • wohltätige Organisationen

Ich arbeite in den folgenden Sprachkombinationen:

  • Englisch → Deutsch
  • Deutsch → Englisch
  • Französisch → Deutsch

Für Übersetzungen in weitere Sprachen oder in anderen Fachgebieten stütze ich mich auf ein Netzwerk von erfahrenen Berufskolleginnen und -Kollegen.

Unter anderem bin ich Teil des Sprachkollektivs www.sprachspagat.ch, das hochwertige Übersetzungs- und Dolmetschdienstleistungen anbietet.

Korrekturlesen

In meinen beiden aktiven Sprachen Deutsch und Englisch biete ich sowohl Korrektorat als auch Lektorat an. Hierbei richte ich mich natürlich gerne nach den Schreibkonventionen Ihrer Firma – stellen Sie mir diese also am besten gleich mit Ihrer Anfrage zu.

Was ist der Unterschied zwischen Korrektorat und Lektorat? Am besten gleich unten weiterlesen:

Für ein Korrektorat gilt grundsätzlich, dass ich mein Augenmerk auf die sprachliche Korrektheit lege – Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung stehen bei dieser Bearbeitung im Mittelpunkt. Ich überprüfe zudem die Semantik, d.h. die Wortwahl für das, was Sie mit Ihrem Text ausdrücken möchten auf Angemessenheit. Auch Worttrennungen berücksichtige ich bei einem Korrektorat.

Geeignet für: interne Publikationen, inhaltlich und stilistisch bereits überarbeitete Texte

Grundsätzlich gilt für ein Korrektorat, dass ich mein Augenmerk auf die sprachliche Korrektheit lege – Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung stehen bei dieser Bearbeitung im Mittelpunkt. Ich überprüfe zudem die Semantik, d.h. die Wortwahl für das, was Sie mit Ihrem Text ausdrücken möchten auf Angemessenheit. Auch Worttrennungen berücksichtige ich bei einem Korrektorat.